Glück zum Anfassen

Vielerorts wird spekuliert, was denn nun das Glück ist, wie mans erringen, bewahren, haben kann. Da hat jeder seine eigene Ansicht.

Ich hab´da als Filzerin meinen ganz eigenen Zugang:
Ich lass´ einfach meine Hände sprechen.
Die wohlige Erfahrung, im warmen Seifenwasser die Fasern der Wolle zu befühlen. zu verdichten, zu formen und immer wieder Neues, Schönes, die Sinne Ansprechendes  zu erschaffen, zu kreieren, entstehen zu lassen ist unvergleichlich beglückend für mich.

Ich bemühe mich natürlich auch, diese Erfahrung an meine Kursteilnehmer weiterzugeben. Welche Freude für mich, zu sehen, wie am Ende eines langen Kurstages die Teilnehmer stolz und glücklich ihre Werke betrachten, befühlen, anprobieren und voller Stolz tragen. So darf ich den Filzern und Filzerinnen gemeinsam mit ihrem eigenen auch ein Stück von meinem Glück mit nach Hause geben.

Da bin ich gar nicht geizig, denn das Glück ist ja bekanntlich eines der wenigen Dinge, die sich vermehren, wenn man sie teilt!

Hier ein ganz wundervolles Glückssymbol: das Füllhorn, voll mit vielen glücksbringenden Kleinigkeiten für meine Schwester  Www.petrasommer.at
zur Feier Ihrer Selbständigkeit!

Anlass für diesen Beitrag war die Einladung zur Blogparade
Glück muss man können
von Silvia Chytill
(http://silviachytil.at/schwebebalken/glueck-muss-man-koennen-blogparade/)

Endlich gibts auch den Link zum e-book von SilviaChtill

http://bit.ly/1pxnOfy.

gerne runterladen und glücklich geniießen!

 

Gewebt und gewalkt

Eine besondere Musterung  entsteht.

Streifen aus Handfilz werden verwebt und bilden die Dekorschicht für eine Herrenkappe.

Eine recht aufwändige Arbeitsweise, aber das Ergebnis ist sehenswert!

 

Wanderfilz

Herbstzeit-Wanderzeit

Gut geschützt mit handgemachtem Filz
lässen sich die letzten lauen Herbsttage
so richtig schön durchwandern.

 

Für die Pause zwischendurch darf es auch ein kleines Spielchen sein.
Die Spielsteine hängen dran.

 

„Tic-Tac-Toe“oder „Mühle“  ab sofort erhältlich im Regionenshop Hollabrunn

Für deine Innere Göttin

Endlich können wir uns wieder nach Lust und Laune bekränzen.

Jungfernkränzchen für große und kleine Göttinnen.

Ab 6. 3. im Regionenshop erhältlich.

Sonderwünsche sind möglch und werden gerne erfüllt!

Kontaktieren Sie mich: doris.andre@filz-g-felt.at

 

Alt und Neu

Das Neue Jahr und das ist gut, schenkt uns wieder neuen Mut!
Doch sollte es Veränderung geben und anders werden unser Leben,
dann ginge das zu jeder Zeit – auch wenn Silvester ist noch weit!
Das Neue Jahr bringt Neues nur, wenn wir verlassen die alte Spur!
Wir sollten stets im Kopf behalten:
Das Jahr ist neu – WIR sind die Alten!

Alles Gute im Neuen Jahr!