Filzkurse

Filzen liegt nach wie vor voll im Trend: die fast unendlichen Möglichkeiten des Materials begeistern die Kursteilnehmer. Die Farben der Wolle und die unendliche Vielfalt der möglichen Formen öffnen das Tor zu einer Welt der Fantasie. In kurzer Zeit und ohne Vorkenntnisse entstehen die schönsten Werke!
Die Gruppen sind klein und ermöglichen ein ruhiges und entspanntes Arbeiten.

Sämtliche Kurse finden nach Vereinbarung in der
alten Hofmühle (Kulturmü µ) Mühlenring 2 in Hollabrunn statt.

Mindestteilnehmerzahl: 5 Personen.

 

Info und Anmeldung:

Doris Andre : 02952 30673
Email: doris.andre@filz-g-felt.at

 

Filzen ist die älteste Kulturtechnik der Textilherstellung.
Ebenso wie das Material(Schafwolle), so begeistert auch der Prozess des Filzens immer mehr Menschen.
Der technische Vorgang ist leicht zu erlernen, Gestaltungs- und Verwendungsmöglichkeiten sind äußerst vielfältig und lassen Raum für kreatives Schaffen.
Ich möchte die Kursteilnehmer ermutigen, mit Wolle zu experimentieren, mit Farben, Formen und Strukturen zu spielen, und sie mit meiner Begeisterung für ein in Vergessenheit geratenes Handwerk anstecken.
Der Filzprozess fordert alle Sinne heraus, man arbeitet sozusagen ganzheitlich.
Besonders deutlich wird die Ergriffenheit, die diese Tätigkeit auslöst, beim Arbeiten mit Kindern .Es versetzt viele Erzieher und Erzieherinnen in helles Staunen, wie ruhig eine Gruppe beim Filzen sein kann.
Damit keine Langeweile aufkommt, dafür sorgen die unterschiedlichen Stadien des Prozesses denen sich der Filzer mit verschiedenen Sinnen und steigender Kraft widmen muss.
Das Filzen wird daher immer mehr, wie das Töpfern, in der Sozial- und Therapiearbeit eingesetzt.
Ich leite seit 2001 Filzkurse ,Projekte und Workshops in verschiedenen Kulturorganisationen, (Kulturmühle, Urania, Ferienspiele, Volkshochschule,.. )
und in Schulen und Kindergärten.